Planungen für Korso zur BVB-Meisterfeier

Am Borsigplatz jubeln 2011 tausende BVB-Fans in Schwarz Gelb den Spielern zu

Planungen für Korso zur BVB-Meisterfeier

  • BVB-Korso durch die Stadt am Sonntag geplant
  • 250.000 Fans werden erwartet
  • Zugroute wird 600 Meter länger

Seit März laufen bei der Stadt Dortmund die Pläne für eine mögliche Meisterschaft des BVB und natürlich für den obligatorischen Korso. Dieser wird - falls es soweit kommt - am Sonntag (19.05.2019) am Gelände der Westfalenhütte starten, aber in diesem Jahr nicht auf dem Friedensplatz enden, sondern am Hohen Wall/Ecke Grafenhof.

Wegen der Baustelle am Ostwall führt die Strecke in diesem Jahr am Großmarkt vorbei. Die Stationen sind Oesterholzstraße, Weißenburger Straße, Heiliger Weg, Ernst-Mehlich-Straße, Märkische Straße, Südwall, Hiltropwall.

Vom Borsigplatz in die City

Es soll wie immer um 14.09 Uhr losgehen. Erstes Highlight wäre dann eine Runde um den Borsigplatz, die Wiege des BVB. Nach vier Stunden, so die Stadt, wäre der schwarz-gelbe Festzug dann in der City. Der Fahrzeug-Konvoi wird aus dem rund zehn Meter langen Mannschafts-Truck, einem Begleitfahrzeug für Medienvertreter und einigen weiteren Fahrzeugen bestehen.

Halteverbot und Sicherheitsvorkehrungen

Die Stadt erwartet für den Fall der Fälle am Sonntag bis zu 250.000 Menschen. Es gelten strenge Sicherheitsvorkehrungen, Park- und Halteverbote. Ab 5 Uhr am Sonntagmorgen muss die Zugstrecke autofrei sein, betont die Stadt. Entlang der Strecke gilt ein Glasverbot.

Verkehrsbehinderungen und gesperrte Parkhäuser

Auch rund um den Hauptbahnhof ist mit viel Trubel zu rechnen, zahlreiche Fans werden anreisen. Bei den Parkhäusern in der Innenstadt gibt es Einschränkungen. Einige sind gar nicht zu nutzen, es werde zu punktuellen Sperrungen in der Innenstadt kommen, so die Stadt.

Stand: 15.05.2019, 14:52