Plakataktion: "Kein Bier für Nazis!" in Dortmund

Plakat: "Kein Bier für Nazis!"

Plakataktion: "Kein Bier für Nazis!" in Dortmund

  • 18 Plakate in Dortmund
  • T-Shirts und Bierdeckel bedruckt
  • Urheber: Betreiber einer Diskothek
  • Schon früher ähnliche BVB-Aktion

18 große schwarze Plakate zeigen in Dortmund seit Dienstag (25.02.2020) eine klare Botschaft: "Kein Bier für Nazis!" Zu sehen an der Universität, in der Innenstadt und im Kreuzviertel. Urheber der Botschaft: Die Betreiber der Diskothek "Weinkeller" an der Märkischen Straße.

Vorbilder in Regensburg und beim BVB

Eine ähnliche Aktion gab es vor zehn Jahren schon in Regensburg, nachdem dort ein Barkeeper von Neonazis verprügelt worden war. Außerdem hatte im Jahr 2015 die Fan- und Förderabteilung von Borussia Dortmund unzählige Bierdeckel mit dem Motto "Kein Bier für Rassisten" in der Stadt verteilt.

Aktion für 10.000 Euro

10.000 Euro haben die Organisatoren der derzeitigen Aktion Yves Gredecki und Patricia Lopez ausgegeben - für die Plakate und auch für Bierdeckel, Feuerzeuge, Aufkleber und T-Shirts für das Personal.

Flagge zeigen gegen Rechts

Ihnen ist es ein Anliegen, nach vielen Übergriffen von rechts und den Anschlägen in Halle und Hanau, in Dortmund Flagge zu zeigen. "Wir wollen keine Rassisten und Faschisten in unserer Stadt", sagt Patricia Lopez. "Natürlich wird es welche geben, denen unsere Aktion nicht passt. Aber uns passt ja deren Haltung auch nicht." Angst vor Übergriffen haben die beiden nicht. Von extremistischen Gruppen distanzieren sie sich.

Stand: 26.02.2020, 14:19