Hamminkeln und Duisburg: Zwei Pkw-Brände auf der A3

Symbolbild: Feuerwehr im Einsatz

Hamminkeln und Duisburg: Zwei Pkw-Brände auf der A3

  • Pkw brannte auf A3 im Kreuz Kaiserberg
  • Feuerwehr und Polizei im Einsatz
  • Sperrungen und kilometerlange Staus

Die A3 musste am Freitagmorgen (06.09.2019) zwischen Oberhausen-Lirich und dem Kreuz Kaiserberg in Richtung Köln komplett gesperrt werden, der Grund: Ein brennendes Auto. Nach Angaben eines Sprechers der Autobahnpolizei wurde niemand verletzt. Nachdem die Feuerwehr den Brand gelöscht hatte, musste noch die Fahrbahn aufgeräumt und gereinigt werden. Um kurz vor 11 Uhr wurde die Sperrung aufgehoben.

Kilometerlange Staus die Folge

Die WDR-Verkehrsredaktion meldete zwischenzeitlich bis zu neun Kilometer Stau. Auch in der Gegenrichtung bildeten sich lange Schlangen. Wegen der Rauchentwicklung wurde zwischen Duisburg-Wedau und dem Kreuz Kaiserberg nämlich ein Fahrstreifen gesperrt.

Warum das Auto in Brand geriet, steht noch nicht fest. Ein weiteres Fahrzeug sei nicht beteiligt gewesen, so die Polizei.

Zweites Auto brannte bei Hamminkeln

Auf der A3 bei Hamminkeln in Fahrtrichtung Oberhausen brannte am frühen Morgen ebenfalls ein Auto. Nach anderthalb Stunden konnte die Feuerwehr ihren Einsatz beenden - nach eigenen Angaben noch rechtzeitig zum Berufsverkehr. So große Auswirkungen wie beim Brand im Kreuz Kaiserberg hatte es hier nicht gegeben.

Stand: 06.09.2019, 14:27