Dutzende Angreifer überfallen türkisches Café in Essen

Dutzende Angreifer überfallen türkisches Café in Essen

  • Angreifer mit Dachlatten bewaffnet
  • Eine Person festgenommen, eine weitere in Gewahrsam
  • Überfall mit 70 mutmaßlichen Tatbeteiligten
Zwei Polizisten führen einen Tatverdächtigen ab.

Anwohner aus Essen-Frohnhausen meldeten der Polizei am Freitagabend (22.05.2020) eine große, mehrköpfige Personengruppe, die sich zielstrebig auf ein türkisches Café zubewegte. Während die ersten Streifenwagen eintrafen, liefen dutzende Angreifer in das Café und überfielen die anwesenden Personen. Mit Dachlatten bewaffnet soll die Gruppe zudem Möbel und Inventar zertrümmert haben.

Bis zu 70 mutmaßliche Tatbeteiligte

Kurz darauf flüchteten sie aus dem Café und teilten sich in mehrere Gruppen auf. Unterstützungskräfte aus nahegelegenen Ruhrgebietsstädten, Diensthundeführer und ein Polizeihubschrauber fahndeten in den umliegenden Straßen nach den mutmaßlichen Tätern. Mehrere Personen konnten an der Flucht gehindert werden.

Essener Café von mehreren Personen überfallen

Türkisches Café in Essen, das Ziel eines Überfalls wurde

Die Polizei hat die Personalien von mindestens 70 mutmaßlichen Tatbeteiligten aufgenommen. Eine Person wurde in Gewahrsam genommen, eine weitere vorläufig festgenommen. Das Café-Inventar wurde schwer beschädigt. Eine Person wurde verletzt. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Razzia gegen kriminelle Clans in 2019

Bei einer großangelegten Razzia gegen kriminelle Clans hatte es im Januar 2019 nach Angaben eines Polizeisprechers auch dort eine Durchsuchung gegeben. Ob ein Zusammenhang bestehe, sei jedoch noch völlig offen. Ermittelt werde in alle Richtungen.

Stand: 23.05.2020, 20:48

Weitere Themen