Ennepetal: PCB im Grünkohl nachgewiesen

Industriegebiet Ennepetal

Ennepetal: PCB im Grünkohl nachgewiesen

Messungen vom Landesumweltamt zeigen, dass die Konzentration des gesundheitsgefährdenden Stoffes PCB in Ennepatal zuletzt gestiegen ist.

Wieder ist die Silikonfirma BIW im Fokus der Diskussion. Vor etwa einem Jahr hatte das Unternehmen Ärger mit Bürgern und der Kreisverwaltung: Die Produktion mit Chlor hatte PCB freigesetzt.

Offiziell sind die Werte nie als besonders gefährlich eingestuft worden. Dennoch versprach BIW, auf Chlor verzichten zu wollen.

Grünkohl als Schadstoff-Indikator

Um die Schadstoffe messen zu können, wurde rund um das Firmengelände Grünkohl angepflanzt.

Die am Freitag veröffentlichen erhöhten Messwerte rechtfertigt BIW mit der Corona-Pandemie. Man habe vor einem Jahr noch nicht absehen können, dass BIW jetzt Beatmungsschläuche produzieren würde. Dies sei ohne Chlor nicht möglich.

Stand: 19.02.2021, 15:04

Weitere Themen