Parkplatzstreit in Bochum endet mit Schuss

Schreckschusspistole

Parkplatzstreit in Bochum endet mit Schuss

  • Autofahrer weigerte sich, wegzufahren
  • Mann schießt mit Schreckschusspistole
  • Schütze bei Stuttgart gefasst

Im Streit um eine Parklücke ist am Freitag (24.08.2018) auf einem Parkplatz eines Bochumer Supermarkts auf einen Autofahrer geschossen worden. Das hat die Polizei dem WDR am Mittwochabend (29.08.2018) mitgeteilt. Ein 57-jähriger Bochumer stand dort mit seinem Auto und wartete auf seine Frau. Nach Angaben der Polizei forderte ihn dann ein anderer Autofahrer auf, den Parkplatz für ihn freizumachen. Als dieser sich weigerte, stieg der Täter aus und holte eine Pistole aus seinem Kofferraum.

Schuss mit Schreckschusspistole

Dann ging er zum Auto des Bochumers, riss die Fahrertür auf und schoss. Da es sich um eine Schreckschusspistole handelte, blieb der Fahrer unverletzt. Allerdings erlitt er einen schweren Schock. Gegen den Schützen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Ein Zeuge machte ein Handyfoto, auf dem das Kennzeichen zu sehen war. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Schützen an seinem Wohnort in der Nähe von Stuttgart fest.

Stand: 30.08.2018, 10:39

Weitere Themen