Dortmund wappnet sich für großen Stromausfall

Kerze und Stromstecker

Dortmund wappnet sich für großen Stromausfall

  • Notstrom-Aggregate für eine Million Euro
  • Feuerwachen sollen Anlaufstellen werden
  • Dortmund will für Blackout gerüstet sein

Dortmund rüstet sich für einen großen Stromausfall. Für eine Million Euro schafft die Stadt Notstrom-Aggregate an. Das hat sie am Dienstag (09.07.2019) bekannt gegeben. Mit der Maßnahme sollen bei einem Zusammenbruch des Stromnetzes alle Feuerwehren mit Strom versorgt werden.

Störung kann nicht ausgeschlossen werden

Das Stromnetz in Deutschland habe eine hohe Ausfallsicherheit. Trotzdem könne eine Störung der Stromversorgung nicht ausgeschlossen werden. Erneuerbare Energien würden die Stromnetze zudem anfälliger machen.

Aber auch "technisches und menschliches Versagen, Wetterereignisse oder auch mutwillige Angriffe auf die Stromversorgung können die Ursache für großflächige Stromausfälle sein", heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Sie verweist auf ein gutes Dutzend großer Stromausfälle in den vergangenen Jahren in Deutschland.

Feuerwachen als Anlaufstellen

Für einen solchen Fall will Dortmund gerüstet sein. Dann sollen zumindest die Feuerwachen im ganzen Stadtgebiet Strom haben und zu Anlaufstellen für Bürgerinnen und Bürger werden.

Stand: 11.07.2019, 13:06

Weitere Themen