Aussichtsturm und Kreativzentrum für Mülheim geplant

Ein Bauplan für das neue Kunstzentrum

Aussichtsturm und Kreativzentrum für Mülheim geplant

In Mülheim entsteht ein neues Kreativzentrum. Geplant sind Ateliers und Wohnungen für Künstler. Außerdem soll ein etwa 40 Meter hoher Turm für Lichtkunst gebaut werden.

Auf dem Gelände eines ehemaligen Holzgroßhandels im Stadtteil Styrum soll das Zentrum für Künstler und Künstlerinnen entstehen. Auch internationale Künstler will man ins Ruhrgebiet locken. "Artonaut space for art" nennen die Verantwortlichen das Projekt.

Platz für Veranstaltungen, Studios, Wohnungen

Der Plan ist, alte Lagerhallen und Büroräume umzubauen, aber auch neue Gebäude zu errichten. In den kommenden Jahren sollen Ateliers, Studios und kleine Wohnungen für Künstler entstehen. Platz für Veranstaltungen gehört ebenfalls zum Vorhaben. Erste Bauarbeiten haben schon begonnen.

Für Aufsehen sorgt vor allem der Plan für einen etwa 40 Meter hohen Turm. Er ist als Ausstellungsfläche für Lichtkunst gedacht und soll auch eine Aussichtsplattform bekommen. Der Bauplan sieht auf einer Seite einen Sichtschutz vor, um Nachbargrundstücke zu schützen. Außerdem soll auch die Leuchtfläche zum Innenhof hin ausgerichtet sein.

Kritik an Turmplänen aus der Nachbarschaft

Die Bebauungspläne sind derzeit für die Öffentlichkeit einsehbar, Bürger und Bürgerinnen können zum Beispiel ihre Bedenken und Sorgen äußern. Offenbar gibt es Anwohner, die nichts von dem Vorhaben halten. In einem Brief rufen sie dazu auf, Einspruch gegen die Pläne einzulegen. Sie fürchten unter anderem um ihre Privatsphäre.

Die Verantwortlichen wollen in den kommenden Wochen bereits erste Online-Veranstaltungen aus dem zukünftigen Kreativzentrum in Mülheim Styrum übertragen.

NRW: Fenster auf für die Kultur!

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen 28.01.2021 03:34 Min. Verfügbar bis 28.01.2022 WDR 5 Von Stefan Göke


Download

Stand: 23.02.2021, 14:10