Frischer Wind beim Dortmunder Geierabend

Frischer Wind beim Geierabend 03:22 Min. Verfügbar bis 02.01.2020

Frischer Wind beim Dortmunder Geierabend

  • Neuzugänge beim Geierabend
  • Neues Regieteam soll Abwechslung bringen
  • Alternativer Karneval seit 1992

Der Dortmunder "Geierabend" hat als alternativer Karneval im Ruhrgebiet eine lange Tradition. Jetzt sollen neue Gesichter für frischen Wind auf der Bühne sorgen.

Hinter den Kulissen soll das neue Regieteam dafür sorgen, dass der Geierabend schneller, lustiger und überraschender wird. Als neuer Co-Regisseur für Heinz-Peter Lengkeit wurde Till Beckmann an Bord geholt.

Theater in den Genen

Geierabend-Regisseur Heinz-Peter Lengkeit lacht. Im Hintergrund sieht man drei Schauspieler auf der Bühne.

Heinz-Peter Lengkeit gehört mit zum Geierabend-Regisseursduo.

Der 33-jährige Recklinghäuser kommt aus einer ausgesprochenen Theater-Familie. Zusammen mit drei seiner Geschwister hat er das Künstlerkollektiv "Spielkinder" gegründet.

Beckmann spielte unter anderem beim "theaterkomplott" in Herne und hat sich auch als Drehbuchautor einen Namen gemacht. Zuletzt wurde sein Drehbuch für den Ruhrgebietsfilm "Junges Licht" durch Adolf Winkelmann fürs Kino verfilmt.

Obel Obering neu beim Geierabend

Komiker Obel Obering trägt als Wutbürger einen Deutschlandhut.

Komiker Obel Obering spielt einen ostdeutschen Wutbürger beim Geierabend

Auch auf der Bühne gibt es einen Neuzugang: Obel Obering aus Hamm ist Komiker, Musiker und Schauspieler. Er war unter anderem im "Wunder von Bern" zu sehen. Für den Geierabend mimt er unter anderem einen sächsischen Wutbürger und den FDP-Vorsitzenden Christian Lindner.

Um diese sehr unterschiedlichen Rollen zu proben, bleibt nicht mehr viel Zeit. Am 10. Januar 2019 gibt es den ersten Geierabend der Saison auf Zeche Zollern in Dortmund.

Den Geierabend gibt es seit 1992. Seit 2000 kooperiert der Geierabend mit dem WDR. Der Geierabend zählt nach eigener Aussage zur erfolgreichsten alternativen Karnevals-Show direkt nach der Kölner Stunksitzung.

Stand: 02.01.2019, 10:54