Neue Züge braucht das Sauerland-Netz

Zug von außen

Neue Züge braucht das Sauerland-Netz

Von Peter Fischer

  • 36 Züge für Sauerland-Netz angeschafft
  • Neue Züge modern und freundlich ausgestattet
  • Erste Fahrten im Juli ab Dortmund

Die Deutsche Bahn hat am Donnerstag (14.06.2018) neue Züge für die Strecken von Dortmund Richtung Sauerland vorgestellt. Die ersten sollen ab Juli von Dortmund nach Lüdenscheid fahren.

Die neuen Züge wirken schick und schnittig. Außen knallrot lackiert, innen tiefblaue Sitze. Es gibt WLAN, einen Ticket-Automaten und eine große Toilette. 240 Fahrgäste haben in den kleineren Zügen Platz. Von denen hat die Bahn insgesamt zwanzig gekauft. Sie sollen vorwiegend auf den Regionalbahn-, also den RB -Strecken, fahren.

Top-Speed 140 km/h

Dazu wird es noch 16 längere Züge geben, die auf den RE-Strecken, also den Regionalexpress-Strecken, eingesetzt werden. Da passen 350 Passagiere hinein, können maximal 140 km/h fahren und haben Sechs- bzw. Zwölf-Zylinder-Dieselmotoren.

Lokführer werden geschult

Zug von außen

Einer der 36 neuen Züge fürs Sauerlandnetz

Ab Juli rollen laut Bahn die ersten Züge auf der Volmetalbahn von Dortmund über Hagen nach Lüdenscheid. Bis Herbst sollen die neuen Züge dann im ganzen Sauerland-Netz fahren. Bis dahin müssen noch etliche Lokführer und Monteure auf den Zügen geschult werden. Die kommen von einem polnischen Hersteller und werden erstmals in Deutschland eingesetzt.

Hunde sollen Sprayer abschrecken

Die Bahn hat einen dreistelligen Millionenbetrag für die 36 Züge ausgegeben. Und die sollen möglichst lange so aussehen wie bei der Lieferung. Deshalb werden die Fahrzeuge in Depots ab sofort streng bewacht. Selbst Wachhunde werden eingesetzt, um mögliche Graffiti-Sprayer gleich abzuschrecken.

Stand: 14.06.2018, 14:47