VRR plant neue S-Bahn Taktung im Ruhrgebiet

Fahrgäste der Bahn stehen an einem vollen Gleis, während eine S-Bahn einfährt.

VRR plant neue S-Bahn Taktung im Ruhrgebiet

  • neue Taktung im Dezember geplant
  • Viele S-Bahnen sollen viertelstündlich fahren
  • Nachteile in Richtung Westen

Der Verkehrsbund Rhein-Ruhr hat am Donnerstag (31.01.2019) bekanntgegeben, die Taktung der S-Bahnen auf mehreren Strecken verbessern zu wollen. Ab Dezember soll die S1 zwischen Dortmund und Essen viertelstündlich fahren. Auch zwischen Gladbeck, Bottrop und Essen sollen die Intervalle auf 15 Minuten verkürzt werden, indem die S9 und der RE14 aufeinander abgestimmt werden.

Für Pendler, die von Essen in Richtung Duisburg reisen wollen, verschlechtert sich die Taktung zunächst. Die S1 soll dort nur noch halbstündlich fahren. Der Ausbau des RRX soll diese Lücke ab Sommer 2020 auffangen und Fahrgäste im 15-Minuten-Takt auf mehreren Strecken zwischen Düsseldorf und Dortmund befördern.

Pendeln – Wann macht uns der Weg zur Arbeit krank? Planet Wissen 17.10.2019 58:01 Min. UT Verfügbar bis 17.10.2024 WDR

Stand: 31.01.2019, 13:08

Weitere Themen