Neue Fahrradstraßen in Bottrop geplant

Schild von einer Fahrradstraße

Neue Fahrradstraßen in Bottrop geplant

  • Stadt Bottrop plant neue Fahrradstraßen
  • 16 Straßen sollen umgewidmet werden
  • Radfahrer haben auf diesen Straßen Vorrang

Die Stadt Bottrop will für Radfahrer attraktiver werden und plant in diesem Zuge neue Fahrradstraßen. Auf einer Pressekonferenz am Montag (25.02.2019) wurden die Planungen der Öffentlichkeit vorgestellt.

Fahrradfahrer haben bald auf 16 Straßen Vorrang

13 Straßen, in denen ohne großen Aufwand Tempo-30-Zonen eingerichtet werden können, sollen umgewidmet werden. Bei drei Straßen sind die Veränderungen schon erfolgt.

Bei Fahrradstraßen, wie sie in Zukunft verstärkt in Bottrop entstehen sollen, handelt es sich um für den Radverkehr vorgesehene Nebenstraßen. Fahrradfahrer werden auf diesen Straßen bevorzugt behandelt.

Radfahren soll sicherer und attraktiver werden

Zum Beispiel wird das Tempolimit auf 30 oder 30 und 50 im Wechsel reduziert. Außerdem kann der Verkehr zugunsten von Fahrradfahrern verändert werden, zum Beispiel, wenn es um die Vorfahrt geht. So soll Radfahren sicherer und attraktiver gemacht werden. Laut Klaus Müller, technischer Beigeordneter der Stadt Bottrop, wolle man die Maßnahmen regelmäßig prüfen.

"Wir wollen den Radverkehr auf möglichst konfliktfreien Wegen in die Innenstadt und zu den Schulen bringen. Und wir werden nach der Umführung regelmässig Messungen durchführen, ob sich der Radverkehr auf den Routen intensiviert hat", so Müller. Die Verwaltungsvorlage geht am 7. März in die politische Beratung.

Stand: 25.02.2019, 15:57