Tonnenschwere Stahlteile für den Neubau der Lennetalbrücke

Tonnenschwere Stahlteile für den Neubau der Lennetalbrücke 02:16 Min. Verfügbar bis 26.02.2020

Tonnenschwere Stahlteile für den Neubau der Lennetalbrücke

Von Martin Wilger

  • Zwei Kräne arbeiten zusammen
  • Hauptverkehrsstraße noch wochenlang gesperrt
  • Ende 2019 soll die Brücke fertiggestellt sein

Für die Autofahrer auf der A45 bei Hagen bietet sich am Dienstag (26.02.2019) ein spektakulärer Anblick. Kräne heben mehrere Stahlteile für den Neubau der Lennetalbrücke in die Höhe. Oben werden sie dann zusammengeschweißt und vermessen. Später soll über die Stahlkonstruktion dann die Fahrbahn verlaufen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Normalerweise werden die teilweise 100 Tonnen schweren Stahlkästen Stück für Stück ineinander geschoben, in der Mitte der Brücke hat es was von einem Puzzle. Um die Sicherheit der Autofahrer nicht zu gefährden ist die Hauptverkehrsstraße unter der Autobahnbrücke schon seit Wochen gesperrt und bleibt es auch noch bis die Bauarbeiten an der Stahlkonstruktion beendet sind.

Ende 2020 soll die Brücke fertiggestellt sein

Auch in den nächsten Wochen werden immer wieder Stahlteile angeliefert und mit den Kränen in die Höhe transportiert. Ursprünglich sollte die Lennetalbrücke 2018 fertig gestellt werden. Jetzt wird es voraussichtlich Ende 2020.

Der Neubau der Lennetalbrücke zwischen Hagen und Schwerte ist das größte Brückenbauprojekt Nordrhein-Westfalens. Im September 2013 haben die Arbeiten an der A45 begonnen. Die alte Brücke stammte aus dem Jahr 1967 und war so marode, dass sich eine Reparatur nicht lohnte. Täglich überqueren rund 80.000 Autos und Lastwagen die Lennetalbrücke.

Stand: 26.02.2019, 12:26

Weitere Themen