Großbrand in Bochum: Löscharbeiten beendet

Großbrand in Bochum: Löscharbeiten beendet

  • Brand in Sperrmülllager.
  • Holzabfälle waren am Donnerstagabend (28.09.2017) in Brand geraten.
  • Löscharbeiten am Freitagmittag (29.09.2017) beendet.

In der Lagerhalle einer Mülldeponie im Bochum ist am Donnerstagabend (28.09.2017) ein Feuer ausgebrochen. Dort waren nach Angaben der Feuerwehr Holzabfälle in Brand geraten. Die Einsatzkräfte waren mit einem Großaufgebot mit bis zu 80 Personen vor Ort und konnten die Flammen in dem Betrieb im Stadtteil Stahlhausen bald unter Kontrolle bringen. Die Löscharbeiten dauerten jedoch noch bis zum Freitagmittag (29.09.2017) an.

Rauchwolken über Bochum

Großbrand in Bochum

Schadstoffe konnten nicht nachgewiesen werden

Das Löschen des Feuers war schwierig: Ein 30 mal 30 Meter breiter und 10 Meter hoher, glühender Sperrmüllberg musste nach und nach abgetragen und in Container verladen werden. Bis in die Nacht hinein hat es dicke Rauchwolken gegeben. Anwohner hatten sich zum Teil über starke Rauch- und Geruchsbelästigungen beklagt. Die Bevölkerung in den betroffenen Bereichen wurde gebeten, Türen und Fenster zu schließen. Mitterweile sind alle Warnungen aufgehoben.

Brandursache noch unklar

Schadstoffe konnten nicht nachgewiesen werden. Verletzt wurde niemand. Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Stand: 29.09.2017, 09:36