Bürgerinitiative kämpft für "Mülheims grüne Lunge"

Anwohner haben güne Dreiecke an Häusern, Fenstern oder Hecken gehängt

Bürgerinitiative kämpft für "Mülheims grüne Lunge"

  • Grüne Dreiecke als Symbol gegen das Gewerbegebiet
  • Landschaftsschutzgebiet soll bebaut werden
  • Mehr als 10.800 Unterschriften gesammelt

Tausende Mülheimer setzen sich für den Erhalt des Landschaftsschutzgebietes Fulerumer Feld ein. Das teilte die Bürgerinitiative, die für den Erhalt des Gebietes kämpft, am Mittwoch (29.01.2020) mit.

Unterschriften für das "Fulerumer Feld"

Die Fläche wurde von der Mülheimer Wirtschaftsförderung als potentielles Gewerbegebiet ausgewiesen. Mittlerweile haben mehr als 10.800 Menschen eine Petition gegen diese Pläne unterzeichnet. Die Bürgerinitiative sammelt die Unterschriften im Netz und auf Papier.

Mit dem Motto: "Fulerumer Feld - Rettet Mülheims grüne Lunge" möchte die Initiative verhindern, dass das Landschaftsschutzgebiet zu einer Gewerbefläche umgewandelt und somit bebaut wird.

Grüne Dreiecke als Symbol der Unterstützung

Im Stadtteil Heimaterde haben einige Bürger, als Zeichen der Solidarität mit der Bürgerinitiative, grüne Holz-Dreiecke in ihren Vorgärten aufgestellt oder in Fenster gehängt.

"In Zeiten des Klimawandels ist es für die Menschen einfach nicht nachvollziehbar einen solchen Grünzug unwiederbringlich zu zerstören", so ein Sprecher der Bürgerinitiative.

Stand: 29.01.2020, 12:45