Schärfere Sicherheitsauflagen im Movie Park

Der Movie Park in Bottrop

Schärfere Sicherheitsauflagen im Movie Park

  • Mehr Sicherheitskräfte als üblich im Einsatz
  • Verkleidung erlaubt, Waffenattrappen verboten
  • Park vergangenes Jahr wegen Bombendrohung geräumt

Der Bottroper Movie Park hat nach einer Bombendrohung im vergangenen Jahr die Sicherheitsauflagen des diesjährigen Halloween-Festivals verschärft. Es sind beispielsweise mehr Sicherheitskräfte als üblich im Einsatz. Zwar dürfen Besucherinnen und Besucher den Park am Donnerstag (31.10.2019) erstmals verkleidet betreten - allerdings mit strengen Vorschriften.

Nach Drohanruf: Movie Park evakuiert

Spitze Gegenstände, Waffen und Waffenattrappen sind nicht erlaubt und die Besucherinnen und Besucher dürfen sich nicht komplett vermummen. Nach einer telefonischen Bombendrohung im vergangenen Jahr mussten 11.000 Besucher den Movie Park verlassen.

Die Staatsanwaltschaft Essen hat den 19-jährigen mutmaßlichen Täter vor dem Jugendschöffengericht angeklagt. Der Vorwurf: Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung einer Straftat.

Stand: 31.10.2019, 15:08

Weitere Themen