Kreis Unna: Morddrohungen gegen den Landrat

Mann sitzt im Sessel im Sitzungszimmer

Kreis Unna: Morddrohungen gegen den Landrat

Mario Löhr (SPD), der Landrat des Kreises Unna, ist per E-Mail bedroht worden. Vordergründig ging es darin um Tierschutz. Aber der Text ist eindeutig rechtsextremistisch.

In der E-Mail wird Löhr vorgeworfen, Tiere durch Unterlassung gequält zu haben. Tierschützer hatten im März aufgedeckt, dass in einem Schlachtbetrieb in Selm Kühe und Schafe illegal geschächtet, also ohne Betäubung ausgeblutet worden waren. Löhr war vorher Bürgermeister in Selm. Im WDR hatte der Landrat daraufhin Aufklärung versprochen.

Trotzdem erhielt er Anfang Mai die Drohmail. Wörtlich steht darin: "Du Dreckschwein hast ( … ) zugesehen, wie diese Untermenschen (Islamisten und Judenschweine) unschuldige ( … ) Tiere abschlachten."

Kein Zweifel an rechtsextremistischer Gesinnung

Handy mit rechtsextremistischem Text

Die email mit der rechtsextremistischen Drohung

An seiner rechtsextremistischen Gesinnung ließ der Autor dabei keinen Zweifel. Wörtlich heißt es weiter: "Unser Führer und Reichskanzler Adolf Hitler hat schon damals erkannt, das dieses Geschmeiß in die Gaskammer gehört. Wenn dieses Pack straffrei ausgeht ( … ) wirst du an den nächsten Baum aufgehängt."

Drohung mit Namen und Adresse

Unter der Mail gab der Verfasser einen Klarnamen und eine Adresse in Thüringen an. Nach WDR-Informationen gehört der Mann der Reichsbürger-Szene an. Polizeisprecher Oliver Peiler wollte sich dazu nicht äußern, räumte aber ein, dass gegen einen konkreten Verdächtigen ermittelt wird.

Ist die Zahl der Drohungen gestiegen?

Dass solche Drohungen gegen Politiker zugenommen haben, kann Peiler nicht belegen: "Ich habe aber den Eindruck, dass das in den letzten Jahren tatsächlich zugenommen hat. Ich glaube, das liegt auch an der Stimmungslage im Internet und in den sozialen Netzwerken."

Genau diese Stimmung will der Landrat bekämpfen: "Da müssen Politiker deutlich machen, dass wir sowas hier nicht wollen." Die Drohung hat Mario Löhr Angst gemacht: "Es geht ja nicht nur um mich, es geht auch um meine Familie."

Stand: 18.05.2021, 20:12