Nahverkehr für 2030: Dortmunder Verkehrsbetriebe stellen Konzept vor

Mann steigt an Haltestelle in Dortmund in einen Bus

Nahverkehr für 2030: Dortmunder Verkehrsbetriebe stellen Konzept vor

Die Dortmunder Stadtwerke DSW21 wollen den Anteil des ÖPNV bis 2030 auf 25 bis 30 Prozent ausbauen. Dazu haben sie am Mittwoch ein Konzept vorgestellt. Von der Politik fordern sie mehr Geld.

Um mehr Menschen zum Umstieg auf Bus und Bahn zu bewegen, haben die Dortmunder Verkehrsbetriebe einen ganzen Katalog an Maßnahmen vorgestellt, die zum Teil sehr kurzfristig umgesetzt werden sollen.

200 Millionen Euro für Stadtbahnen

Dazu gehört zum Beispiel die Modernisierung der Stadtbahn-Fahrzeugflotte. Ab Ende des Jahres sollen bis 2029 nach und nach 26 neue Fahrzeuge gekauft und ältere modernisiert werden. Dafür sollen 200 Millionen Euro investiert werden.

Die Fahrzeuge sollen eine effiziente Wärmedämmung und Isolierverglasung erhalten. Außerdem können Fahrgäste auf kostenloses W-LAN und USB-Ladebuchsen zurückgreifen, verspricht DSW21.

Neue Ringbuslinie um die Innenstadt

Stadtplan mit Linienweg

Vergleichsweise einfach ließen sich auch die Busverbindungen in der Stadt ausbauen. Unter anderem plant DSW21 eine Ringbuslinie um die Innenstadt. Die soll im Zehn-Minuten-Takt verkehren und stark frequentierte Stationen etwa im Dortmunder Süden anfahren.

Bus auf Abruf

Ab 2022 sollen in der Innenstadt Kleinfahrzeuge ohne feste Linie und Fahrplan untwegs sein, die Kunden spontan per App bestellen können. Mittelfristig könnte das Angebot auf die Stadtteile ausgeweitet werden.

Andere Projekte sind bislang nur Ideen, wie etwa die Verlängerung der H-Bahn bis ins neue Stadtviertel "Smart Rhino", die Anbindung des Flughafens an die Schiene und eine Verdichtung des Taktes von Bus- und Stadtbahnlinien.

Mehr Geld gefordert

Für all diese Pläne benötigen die Stadwerke viel Geld. Sie fordern deshalb von der Politik, die auskömmliche Finanzierung langfristig sicherzustellen. Außerdem brauche der ÖPNV Vorfahrt vor dem Individualverkehr, etwa durch großzügige Busspuren.

Stand: 23.06.2021, 15:31