Vonovia-Mieter wehren sich gegen fragwürdige Nebenkosten

Vonovia-Mieter wehren sich gegen Nebenkosten 03:20 Min. Verfügbar bis 08.05.2020

Vonovia-Mieter wehren sich gegen fragwürdige Nebenkosten

  • Kritik der Mietervereine Dortmund und Witten an Vonovia
  • Vorwurf: überhöhte Betriebskosten-Abrechnungen
  • Vonovia-Quartalsbericht am Dienstag veröffentlicht

Nachdem am Dienstag (07.05.2019) bereits der Dortmunder Mieterverein die Vonovia kritisiert hatte, erhebt nun auch der Wittener Mieterverein Vorwürfe gegen den Immobilienkonzern. Auslöser ist der aktuelle Quartalsbericht von Vonovia.

Gewinne aus Betriebskosten-Abrechnungen?

Die Mietervereine bemängeln unter anderem, dass die Betriebskosten-Abrechnungen überhöht seien. Vonovia mache damit jährlich etwa 47 Millionen Euro Gewinn.

Die Mieter würden beispielsweise für die konzerneigenen Hausmeister zu viel zahlen, sagt Knut Unger vom Mieterverein Witten. "Das erkennt man, wenn man ausrechnet, wie viel Einnahmen aus diesen Abrechnungen für die Hausmeister erzielt werden und was so ein Hausmeister tatsächlich kostet."

Amtsgericht München gibt Mieter Recht

Vonovia hingegen erklärt, dass man sich an gültige Gesetze halte. Im April hatte das Amtsgericht in München einem Mieter Recht gegeben und Vonovia zu Rückzahlungen der Betriebskosten verpflichtet.

Stand: 08.05.2019, 16:10