Leihräder im Ruhrgebiet immer beliebter

Leihfahrräder im Ruhrgebiet

Leihräder im Ruhrgebiet immer beliebter

  • Leihräder fast 500.000 mal ausgeliehen
  • Pendler steigen auf Fahrräder um
  • Ausleihen soll noch flexibler werden

Vor dem Planungsausschuss des Ruhrparlaments wurde am Mittwoch (27.02.2019) die Bilanz des Fahrradverleihsystems Metropolrad Ruhr für 2018 vorgestellt. Das Verleihsystem wird immer beliebter. Im Jahr 2018 wurden die Fahrräder in den teilnehmenden Städten im Ruhrgebiet rund 460.000 Mal ausgeliehen.

Angaben des Betreibers Nextbike zufolge sind das knapp 70 Prozent mehr als 2017. Die meisten Räder wurden in Dortmund, Duisburg und Bochum ausgeliehen.

Immer mehr Menschen nutzen Leihfahrräder

Ein Grund für die steigenden Nutzerzahlen ist den Angaben zufolge der schöne Sommer im vergangenen Jahr. Außerdem nutzen mittlerweile immer mehr Studenten die Metropolräder - besonders in Duisburg und Bochum.

Aber auch generell steigen immer mehr Menschen auf das Fahrrad um, zum Beispiel viele Pendler, die Staus umgehen, oder etwas für den Klimaschutz tun wollen.

Ausleihen soll noch flexibler werden

Für das Jahr 2019 hat der Betreiber Nextbike Neuerungen angekündigt. Alle Leihräder sollen GPS bekommen. Damit können die Räder dann flexibler und nicht mehr nur an festen Stationen abgestellt werden.

Verbesserungspotential für Leihräder in NRW

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen 08.10.2018 03:55 Min. WDR 5

Download

Stand: 27.02.2019, 11:18

Weitere Themen