Festnahmen in Essen nach Messerattacke

Polizeieinsatz in Essen: Drei Haftbefehle wegen versuchten Mordes

Festnahmen in Essen nach Messerattacke

  • Wohnungsdurchsuchungen nach Messerattacke
  • 19-Jähriger durch Not-OP gerettet
  • Allein Essen vier Haftbefehle verhängt

Am frühen Mittwochmorgen (25.07.2018) hat die Polizei mit Unterstützung des SEK, der Kripo und einer Einsatzhundertschaft in mehreren Städten Wohnungen durchsucht. Allein in Essen wurden vier Männer festgenommen. Hintergrund ist eine Messerattacke auf einen 19-Jährigen im Mai.

Haftbefehle wegen versuchten Mordes

Angaben der Polizei zufolge, war der junge Mann Ende Mai bei einer Schlägerei auf einem Hinterhof in Essen niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden. Das Leben des Mannes konnte mit Hilfe einer Notoperation gerettet werden. Bereits kurz nach der Tat waren zwei Tatverdächtige festgenommen worden.

Die Polizei geht nach weiteren Ermittlungen davon aus, dass weitere Personen beteiligt waren. Allein in Essen wurde gegen vier Personen Haftbefehle wegen versuchten Mordes verhängt. Im Rahmen einer Pressekonferenz sollen am Donnerstag (26.07.2018) weitere Hintergründe zum Einsatz bekannt gegeben werden.

Stand: 25.07.2018, 14:40

Weitere Themen