Polizei ermittelt: Mehrere Autos in Schalke aufgebrochen

Symbolbild: Schild "Polizei" an einem Gebäude

Polizei ermittelt: Mehrere Autos in Schalke aufgebrochen

In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte erneut Autos in Gelsenkirchen aufgebrochen. Bereits am Wochenende hatte es dort laut Polizei rund 30 aufgebrochene Wagen gegeben.

Die Einbrecher sollen dieses Mal an mindestens neun Fahrzeugen die Dreiecksfenster eingeschlagen haben. Zudem hätten sie unterschiedliche Gegenstände aus den Autos gestohlen - unter anderem ein Laptop sowie eine Brieftasche mit Bargeld und Fahrzeugschein. Die Höhe der Sachschäden sei bisher noch nicht bekannt.

Die Pkws sollen unter anderem auf der Grillostraße, der Liebfrauenstraße und der Blumendelle im Stadtteil Schalke gestanden haben.

Auto-Einbrecher trieben bereits ihr Unwesen

Laut Polizei hatten Unbekannte erst am vergangenen Wochenende mehr als dreißig Pkw im gesamten Stadtgebiet aufgebrochen. Dies sei im Zeitraum von Freitag bis Sonntag geschehen.

Auch hier sollen die Täter in vielen Fällen Dreiecksscheiben eingeschlagen und unterschiedliche Gegenstände erbeutet haben. Die Sachschäden seien auch hier noch unbekannt. Die Schwerpunkte lagen in Bulmke-Hüllen und in Ückendorf.

Die Ermittlungen in den Fällen dauern an.

Stand: 26.11.2020, 11:11