Gesprengter Geldautomat in Castrop-Rauxel

Maßnahmen gegen Bankautomatensprenger in Recklinghausen

Stand: 21.06.2022, 10:39 Uhr

Nach zahlreichen Bankautomatensprengungen hat sich die Sparkasse Recklinghausen etwas besonderes ausgedacht - einen Sparkassen-Bus, bei dem mobiles Zahlen und Abheben möglich ist.

Ein lauter Knall in der Nacht, wieder ist es ein gesprengter Geldautomat. Mehrere Anwohner wurden davon in der Nacht zu Dienstag in Sprockhövel geweckt und mussten ihre Wohnungen verlassen. Das Bankgebäude ist stark beschädigt und wird nun von Statikern überprüft. Die Täter sind seitdem auf der Flucht.

Sparkasse Vest musste Automaten stillegen

Auch Automaten der Sparkasse Vest sind immer wieder von Sprengungen betroffen. Wegen der "unberechenbaren Gefahr, die von solchen Taten ausgeht", hat die Sparkasse die Automaten an zwölf "gefährdeten Stellen" stillgelegt. Besonders eine Sprengung im Mai 2022 sorgte für Aufsehen. Die Täter lieferten sich auf ihrer Flucht eine Schießerei mit der Polizei. Die Sparkasse Vest sieht sich deshalb in den Maßnahmen bestätigt.

Zusätzlich setzt die Bank auf besonders stabile Container, in denen Geldautomaten stehen. Man wolle auch weiterhin sicherstellen, dass die Kunden ausreichend mit Bargeld versorgt werden.

Bankfiliale im Bus

"Herzstück" der Maßnahmen sei aber der "Sparkassen-Bus", so die Sparkasse Vest. Der soll mehrere "Haltestellen" anfahren. Hier können die Kunden dann Geld abheben oder einzahlen. Außerdem möchte man so einen persönlichen Service an Orte bringen, wo bisher nur ein Selbstbedienungsangebot bestehe. Es sollen dadurch aber auch Standortschließungen, wie durch die Geldautomatensprengungen oder aus wirtschaftlichen Gründen, ausgeglichen werden.

Über dieses Thema berichten wir am 21. Juni 2022 in der WDR Lokalzeit aus Dortmund.