Massenschlägerei in Sammelunterkunft für Geflüchtete

Zentrale Unterbringungseinrichtung Hamm

Massenschlägerei in Sammelunterkunft für Geflüchtete

  • Sechs Menschen leicht verletzt
  • Polizei nimmt drei Männer in Gewahrsam
  • Viel Alkohol im Spiel

In der Zentralen Unterbringungseinrichtung für Geflüchtete in Hamm ist am Dienstagabend (23.07.2019) eine Massenschlägerei ausgebrochen. Zuvor hatten drei Betrunkene an einer Bushaltestelle Passanten belästigt, teilte die Polizei mit. Ein 29-Jähriger aus der Gruppe verhielt sich derart aggressiv, dass ihn Polizisten in Gewahrsam nahmen.

Viel Alkohol im Spiel

Das nahmen andere Bewohner der Einrichtung zum Anlass, um gegen die vermeintlichen Hinweisgeber auf die Randalierer loszugehen. Es entwickelte sich eine Schlägerei mit mehr als 20 Beteiligten. Viele waren alkoholisiert. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes und des Malteser Hilfsdienstes schritten ein, bis die Polizei kam. Die nahm zwei weitere Männer in Gewahrsam.

Bei der Auseinandersetzung wurden vier Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes und ein Mitarbeiter des Malteser Hilfsdienstes leicht verletzt, ebenso ein Bewohner der Flüchtlingsunterkunft.

Stand: 24.07.2019, 10:46