Nach Bombendrohung am Dortmunder Klinikum - Mann gefasst

Das Dortmunder Klinikum Nord

Nach Bombendrohung am Dortmunder Klinikum - Mann gefasst

Die Polizei hat den Mann, der gestern im Klinikum Nord mit einer Sprengung gedroht hat, gefasst. Der Mann hatte die sofortige Behandlung durch einen Chefarzt verlangt, andernfalls werde eine Bombe explodieren.

Kurzzeitige Aufregung hatte am Sonntagnachmittag am Dortmunder Klinikum Nord geherrt. Der nun Festgenommene hatte der Klinik mit einer Sprengung gedroht. Während eine Mitarbeiterin den Notruf wählte, flüchtete der Mann. Am Abend konnte ihn die Polizei dann in der Nähe der Klinik vorläufig festnehmen; Zeugen hatten ihn wiedererkannt. Der 41-Jährige kam aus der Psychiatrie - dorthin brachte die Polizei ihn zurück.

Zutritt zum Klinikum verwehrt

Laut Polizei hatte es im Vorfeld eine Auseinandersetzung mit dem Klinikpersonal gegeben. Dem Mann soll der Zutritt zum Krankenhaus verwehrt worden sein. Daraufhin habe er seine Drohung ausgesprochen.

Stand: 23.08.2021, 09:08