Manipulierte Geldautomaten in Dortmund

Manipulierte Geldautomaten 02:25 Min. Verfügbar bis 08.04.2020 Von Silke Hempel

Manipulierte Geldautomaten in Dortmund

  • Außenautomaten manipuliert
  • Kamera spioniert PIN aus
  • Täter nutzen eingezogene EC-Karten

Die Polizei warnt vor manipulierten Geldautomaten. Am Samstag (06.04.2019) gab es gleich drei Fälle in Dortmund, bei denen die Bankkarten in Automaten der Sparkasse stecken geblieben sind. Wie viele Kunden und wie viele Automaten betroffen sind, ist noch unklar.

EC-Karten wurden eingezogen

Betroffen waren außen gelegene Geldautomaten von Filialen auf der Lindemannstraße, der Kaiserstraße und der Märkischen Straße. In allen Fällen wurden die EC-Karten nach Eingabe der PIN nicht wieder aus dem Kartenschacht herausgegeben, sondern vom Automaten eingezogen. Auch der Geldausgabeschacht blieb nach Eingabe der PIN geschlossen.

Täter holten EC-Karten aus Automaten

Die Polizei entdeckte eine Kamera, mit der die Geheimnummern ausspioniert werden sollten. Mit dieser Kamera sollen die Täter beobachtet haben, welche PIN-Nummer der Kunde eingetippt hat. Wenn die Kunden dann ohne Karte und ohne Geld gegangen waren, holten die Täter die Bankkarte wieder aus dem Automaten und hoben selbst damit Geld ab.

Ein Kunde hat durch diese Manipulation Geld verloren, den zwei anderen fiel die Veränderung noch rechtzeitig auf. Die Sparkasse fürchtet aber, dass noch mehr Kunden betroffen sind. Das wird jetzt überprüft. Die Sparkasse wird den Opfern das Geld erstatten.

 

Stand: 08.04.2019, 11:51