Lokführer in Essen mit Laserpointer geblendet

Laserpointer

Lokführer in Essen mit Laserpointer geblendet

Ein 25-jähriger Lokführer ist am Dienstagabend in Essen durch einen Laserpointer geblendet worden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Der Lokführer war mit der S6 von Essen-Stadtwald nach Essen-Süd unterwegs. Der Polizei zufolge wurde er auf einer Strecke von fast eineinhalb Kilometer durch den Laserstrahl geblendet.

Lokführer musste untersucht werden

Der Lokführer musste anschließend zu einem Augenarzt. Die Ermittler vermuten, dass eine Person auf der Fußgängerbrücke der Sabinastraße gestanden und den Fahrer von dort aus geblendet hat.

Wie die Polizei berichtet, wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet. Es wird nun auf Hinweise von Zeugen gehofft.

Stand: 20.01.2021, 15:05