Mehrheit für Lkw-Fahrverbot auf B1 in Dortmund

Fahrzeuge stehen im Stau.

Mehrheit für Lkw-Fahrverbot auf B1 in Dortmund

  • Mehrheit stimmt für Lkw-Fahrverbot
  • Stadt will anderen Fahrverboten vorbeugen
  • Kritiker: Problem wird nur verlagert

Lkw-Fahrer in Dortmund sollen bald auch tagsüber die B1 und damit die wichtigste Ost-West-Verbindung in Dortmund umfahren müssen. Dafür hat am Mittwochabend (20.03.2019) eine Mehrheit im Umweltausschuss gestimmt. Ab wann das Fahrverbot gelten soll, ist aber noch unklar.

Verbot galt bisher nur in der Nacht

Bisher galt das Fahrverbot für Lkw auf der B1 nur in der Nacht, jetzt soll es auch tagsüber gelten. Dabei geht es allerdings um ein Durchfahrtsverbot, wer in Dortmund zum Beispiel etwas ausliefern muss, soll die B1 auch weiter nutzen können. Die Stadt Dortmund will mit der Maßnahme andere Fahrverbote wegen zu hoher Stickoxid-Werte verhindern.

Die CDU hat gegen den Antrag gestimmt. Das Problem würde damit nur auf andere Strecken verlagert. Außerdem sei ein Verbot schwer zu kontrollieren.

Dass das Fahrverbot kommt, ist so gut wie sicher. Das Thema könnte aber nochmal im Rat der Stadt diskutiert werden.

Stand: 20.03.2019, 17:37