Lippe-Brücke in Datteln-Ahsen wird neu gebaut

Lippe-Brücke in Datteln-Ahsen wird neu gebaut

  • Gutachten befürwortet Neubau
  • Marode Brücke seit Monaten gesperrt
  • Vorteile für Radfahrer und Fußgänger

In Datteln-Ahsen wird eine neue Lippe-Brücke gebaut. Wie am Dienstag (12.03.2019) bekannt gegeben wurde, haben sich darauf die beteiligten Kreise Recklinghausen und Coesfeld und die Städte Olfen und Datteln geeinigt. Über die Baukosten wurden noch keine Angaben gemacht.

Im vergangenen Jahr hatte der Kreis Recklinghausen die marode Lippe-Brücke komplett gesperrt. Wegen Schäden durfte sie vorher schon nicht mehr von größeren Fahrzeugen befahren werden.

Autofahrer demnächst ohne Gegenverkehr

Ein beauftragtes Gutachten sagt jetzt: lieber neu bauen als renovieren. Dabei soll die neue Brücke größer werden als die alte, die nur einspurig war. "Autofahrer sollen keinen Gegenverkehr mehr auf ihrer Spur haben und gleichzeitig über die Brücke fahren können", sagte Dattelns Bürgermeister Andre Dora dem WDR.

Radfahrer und Fußgänger auf eigener Spur

Aber auch für Radfahrer und Fußgänger soll der Neubau Vorteile bringen: "Sie bekommen einen eigenen Rad- und Gehweg." Bis die neue Brücke steht, wird es aber noch dauern. Rund drei Jahre müssen sich die Bürger noch gedulden. Im Jahr 2020 soll die alte Brücke abgerissen werden, 2022 soll die "Neue" dann stehen. Bis dahin müssen die Bürger den 15 Kilometer langen Umweg nach Olfen noch in Kauf nehmen.

Stand: 12.03.2019, 16:03