1.000 Meter lange Lennetalbrücke erfolgreich verschoben

Finale an der Lennetalbrücke 03:18 Min. Verfügbar bis 05.03.2022 Von Peter Fischer, Lokalzeit Dortmund

1.000 Meter lange Lennetalbrücke erfolgreich verschoben

Sowas hat es in Deutschland noch nicht gegeben: Eine fast 1.000 Meter lange Brücke wurde verschoben! Es ist der Höhepunkt einer achtjährigen Baustelle an der A45 bei Hagen.

Zwanzig Meter in gut sechs Stunden - eine Weinbergschnecke hätte die Strecke schneller zurückgelegt, sagte der Projektleiter scherzhaft. Die wiege aber auch nicht 30.000 Tonnen. Große Luftpumpen, Teflonplatten und spezielles Fett sorgten für den reibungslosen Ablauf.

Schaulustige brauchten Geduld

Am Freitagmorgen kurz nach acht Uhr gings los, und bald hatten sich auch Zuschauer eingefunden, die die Verschiebung beobachten wollten. Und die mussten Geduld mitbringen. Denn auch von unten konnte man erst nach Minuten erahnen, dass sich die Brücke tatsächlich auf ihren Brücken-Zwilling zu bewegt, der für den Verkehr in Richtung Norden zuständig ist.

Noch wird weitergebaut

Damit ist die Baustelle bei Hagen aber immer noch nicht ganz fertig. Die Brücke muss noch richtig auf die Pfeiler gesetzt und an die Autobahn angeschlossen werden. Bis zum Sommer müssen Autofahrer auf der A45 Richtung Frankfurt weiter durch verengte Baustellenspuren fahren.

Achtjährige Baustelle - aus Alt mach Neu

Acht Jahre dauert die Baustelle schon. In dieser Zeit wurde die alte Lennetalbrücke abgerissen und daneben die neue gebaut. Und die ist jetzt schon mal an ihrem richtigen Platz.

Die neue Lennetalbrücke wird verschoben

WDR 2 05.03.2021 03:33 Min. Verfügbar bis 05.03.2022 WDR 2 Von Peter Fischer


Stand: 05.03.2021, 18:31