Babyleiche in Gelsenkirchen: Mutter festgenommen

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Babyleiche in Gelsenkirchen: Mutter festgenommen

  • Säuglingsleiche aus Gelsenkirchen obduziert
  • Baby starb durch Fremdverschulden
  • Mutter festgenommen

Die Polizei Gelsenkirchen hat eine 34-Jährige festgenommen. Sie wird verdächtigt, ihr drei Monate altes Baby getötet zu haben. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwochnachmittag (09.01.2018) mit. Die Frau sitze nun in Untersuchungshaft. Zum Zeitpunkt des Auffindens der Säuglingsleiche habe die Mutter eine Blutalkoholkonzentration von 2,44 Promille in der Atemluft gehabt, heißt es in der Mitteilung.

"Erhebliche Schädelverletzungen"

Die Obduktion habe zudem heute ergeben, dass der Säugling durch Fremdverschulden gestorben ist. Er habe erhebliche Schädelverletzungen gehabt, die auch die Todesursache seien. Die Leiche des Säuglings hatten Beamte der Gelsenkirchener Polizei am Montag (07.01.2019) in einer Wohnung im Stadtteil Heßler gefunden; im Rahmen eines polizeilichen Einsatzes in der Wohnung eines 49-Jährigen.

Stand: 09.01.2019, 16:37