Bei Schiffsparade: Leiche im Rhein-Herne-Kanal entdeckt

Eigentlich sollte es ein fröhlicher Familiensonntag am Rhein-Herne-Kanal werden. Doch der Fund einer Leiche im Wasser überschattete die große Schiffsparade.

Insbesondere für die Fahrgäste eines Passagierschiffs, das am Sonntagmittag in Höhe Gelsenkirchen unterwegs war, war der Schock groß. Sie entdeckten die im Rhein-Herne-Kanal treibende Leiche. Sofort wurde die Polizei verständigt.

Schiffsparade startete später

Rettungskräfte der DLRG, die vor Ort waren, bargen schließlich die tote Frau aus dem Wasser, wie die Polizei mitteilte. Ersten Erkenntnissen zufolge konnten die Ermittler keine Gewalteinwirkung an dem Körper der erwachsenen Frau feststellen. Weitere Angaben zur Todesursache machte die Polizei zunächst nicht.

Sie sagt aber, dass die Frau aus Essen kommen könnte. Dieser Hinweis geht aus einem Zettel hervor, den die Verstorbene bei sich trug. Wegen des Einsatzes wurde der Start einer Schiffsparade auf dem Rhein-Herne-Kanal um etwa zwei Stunden verschoben.