Corona und Schule: Herner Lehrer kritisieren Ministerin

Der Lehrer unterrichtet seine Schüler mit Schutzmaske

Corona und Schule: Herner Lehrer kritisieren Ministerin

In einem offenen Brief erheben rund 120 Lehrer schwere Vorwürfe gegen NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer.

Dass die Ministerin ständig betone, dass Schulen sichere Orte seien, sei völlig unverständlich, heißt es in dem offenen Brief. Die Zahl der geschlossenen Schulen und der Lehrer, die krankheits- und quarantänebedingt ausfallen, würden ein anders Bild zeichnen. Gebauer verweigere sich allen Vorschlägen für einen Corona-sicheren Unterricht.

Unterrichtsausfall müsse verhindert werden

In Herne, wo die Sieben-Tage-Inzidenz zeitweise bei über 300 lag, fordern die rund 120 Unterzeichner des offenen Briefes deshalb, flexible Unterrichtsformen zu erlauben und das Schulpersonal mit hochwertigen Gesichtsmasken auszustatten. Nur so könne weiterer Unterrichtsausfall verhindert werden.

Stand: 30.11.2020, 07:16