Zentrale "Brücke"-Künstler in Duisburger Ausstellung

Zentrale "Brücke"-Künstler in Duisburger Ausstellung

  • Künstlergruppe "Die Brücke" in Duisburg
  • Werke von Kirchner, Nolde, Schmidt-Rottluf
  • Ausstellung bis zum 1. Juni

Im Duisburger Lehmbruck Museum ist seit Samstag (16.11.2019) die Schau "Die Künstler der Brücke" zu sehen. Bis 1. Juni können Besucher Gemälde, Zeichnungen, Druckgrafiken und fotografische Materialien von Mitgliedern der 1905 in Dresden gegründeten Künstlergemeinschaft sehen, wie das Museum mitteilte.

Zur Künstlervereinigung "Die Brücke" gehören Ernst Ludwig Kirchner, Karl Schmidt-Rottluff, Emil Nolde, Max Pechstein und Otto Mueller. Mit ihrer Gründung begann in Deutschland der Aufbruch zur Moderne in der Kunst. Viele der Mitglieder dieser Gruppe gehören heute zu den bekanntesten und beliebtesten Künstlern des Expressionismus.

Revolte gegen traditionelle Malerei

Gemälde "Tanz um das Goldene Kalb" von Emil Nolde

Gemälde "Tanz um das Goldene Kalb" von Emil Nolde

Die Kabinettausstellung mit Werken aus der Sammlung des Museums rücke die Protagonisten der Bewegung ins Zentrum und vermittele einen umfassenden Einblick in ihr Leben und Wirken, hieß es.

Die Künstler lehnten sich damals gegen die traditionelle Malerei und akademische Traditionen auf und revolutionierten die Kunst des frühen 20. Jahrhunderts.

Emil Nolde, Maler (Geburtstag 07.08.1867)

WDR ZeitZeichen 07.08.2017 14:49 Min. Verfügbar bis 05.08.2027 WDR 5

Download

Stand: 16.11.2019, 22:08

Weitere Themen