Duisburg: Rheinbrücke nach Autobrand wieder frei

Ein brennendes Auto steht auf der A40 Rheinbrücke Neuenkamp in Duisburg

Duisburg: Rheinbrücke nach Autobrand wieder frei

Die Reparaturarbeiten nach dem Autobrand auf der A40-Rheinbrücke in Duisburg gingen schneller als gedacht.

Um kurz nach fünf am Mittwochmorgen (28.08.2019) waren beide Spuren wieder für den Verkehr freigegeben. Die Arbeiten hatten somit keine Auswirkungen für den Berufsverkehr.

Die Asphaltarbeiten waren notwendig geworden, nachdem am Dienstag (27.08.2019) ein Auto auf der Brücke Feuer gefangen hatte. Durch die Hitze war der Fahrbahnbelag geschmolzen. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Für die Bergungsarbeiten musste die A40 in beiden Richtungen für etwa eineinhalb Stunden gesperrt werden.

Stand: 28.08.2019, 09:05