Verdi ruft zu Streik im NRW-Einzelhandel auf

Verdi ruft zu Streik im NRW-Einzelhandel auf

In Dortmund fand am Donnerstagmittag die zentrale Streikkundgebung für Nordrhein-Westfalen statt.

Seit Wochen verhandeln die Gewerkschaft Verdi und der Handelsverband NRW erfolglos über einen neuen Tarifvertrag. Verdi fordert 4,5 Prozent mehr Gehalt. So viel wollen die Arbeitgeber nicht zahlen.

Die Gewerkschaft hatte am Donnerstag zu einem landesweiten Streik im Einzelhandel aufgerufen. Fast alle großen Geschäfte in der Dortmunder Fußgängerzone wurden bestreikt, aber auch IKEA in Dortmund und Kamen. Außerdem wurde in vielen Kaufland-Häusern und bei H&M in Hamm gestreikt.

Zentrale Kundgebung auf dem Friedensplatz

Am Mittag fand auf dem Dortmunder Friedensplatz die zentrale Streikkundgebung für Nordrhein-Westfalen statt, mehrere hundert Menschen hatten teilgenommen. Hier sprach auch der SPD-Vorsitzende Norbert Walter-Borjans sprechen. "Ohne uns kein Geschäft“ ist das Motto der Streikenden.

Demonstration musste wegen Bombenentschärfung neu geplant werden

Die Route der Demonstration musste aufgrund der zeitlich kollidierenden Bombenentschärfung am Dortmunder Wall neu geplant werden.

Stand: 09.09.2021, 14:36