Castrop-Rauxel: Bürgermeister von Betriebsversammlung ausgeschlossen

Castrop-Rauxels Bürgermeister Kravanja

Castrop-Rauxel: Bürgermeister von Betriebsversammlung ausgeschlossen

  • Bürgermeister durfte nicht an Betriebsversammlung teilnehmen
  • Filialleiter der Supermarktkette Real erteilt Hausverbot
  • Rajko Kravanja reagiert mit Unverständnis

Bürgermeister Rajko Kravanja aus Castrop-Rauxel wollte am Donnerstag (29.11.2018) eigentlich den Mitarbeitern der Supermarktkette Real seine Solidarität ausdrücken. Die Beschäftigten kämpfen dort für einen einheitlichen Tarifvertrag. Deshalb hatte der Betriebsrat den SPD-Politiker eigens zur Betriebsversammlung eingeladen.

Filialleiter macht von seinem Hausrecht Gebrauch

Die Teilnahme wurde dem Bürgermeister allerdings verwehrt. Der Filialleiter der Supermarktkette machte von seinem Hausrecht Gebrauch und verwies Kravanja aus den Sozialräumen, in denen die Versammlung stattfand.

Bürgermeister reagiert mit Unverständnis

Rajko Kravanja sprach am Freitag in Berlin mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, SPD, über diesen Vorgang. Dieser erklärte: "Es gibt einige, denen muss man Sozialpartnerschaft wohl noch einmal beibringen." Kravanja will nun klären lassen, ob der Filialleiter überhaupt das Recht hatte, ihn des Hauses zu verweisen. Er habe Redebedarf, schreibt der Bürgermeister auf seiner Twitter-Seite.

Stand: 30.11.2018, 15:10