Musiker entdeckt in Dortmund gestohlenen Kontrabass

Kriminalkommissar Daniel Müller übergibt den Kontrabass an seinen Besitzer

Musiker entdeckt in Dortmund gestohlenen Kontrabass

  • Kontrabass aus Dortmunder Konzerthaus gestohlen
  • Unbekannter bot gestohlenes Instrument zum Verkauf an
  • Musiker informierte die Dortmunder Polizei

Ausgerechnet einem Musiker wurde ein im Dortmunder Konzerthaus gestohlener Kontrabass von einem Mann angeboten. Wie die Polizei am Montag (28.01.2019) mitteilte, bekam der Besitzer das Musikinstrument am Freitag (25.01.2019) mit Hilfe der Dortmunder Kriminalpolizei zurück.

Instrument zum Verkauf angeboten

Es war wohl Zufall, dass ein mutmaßlicher Hehler mitten in der Innenstadt einen Musiker angesprochen hatte, ob er nicht Interesse an einem Kontrabass hätte. Der Musiker hat dann so getan, als sei er interessiert, hat einen Termin für eine Übergabe ausgemacht. Der 51-jährige Dortmunder gab dem Verkäufer für weitere Absprachen seine Handynummer und informierte gleichzeitig die Dortmunder Polizei.

Mit dem gestohlenen Kontrabass erwischt

Der Tatverdächtige rief den Dortmunder dann an, um den Verkauf abzuschließen. Am Freitagvormittag (25.01.2019) gegen 10 Uhr fand das Treffen zum Verkauf in einer Wohnung in Dortmund statt. Dort wurde der 43-jährige Verkäufer mit seiner Hehlerware von der Polizei festgenommen. Das Strafverfahren läuft.

Den gestohlenen Kontrabass gab Kriminalkommissar Daniel Müller noch am selben Tag zurück in die Hände seines Besitzers, einem 60-jährigen Dortmunder.

Stand: 28.01.2019, 13:37

Weitere Themen