Polizei sucht nach jungen Steinewerfern

Blaulichter, Leuchtschrift 'Unfall' auf Polizeiauto

Polizei sucht nach jungen Steinewerfern

  • Kinder werfen von A42-Brücke Steine auf Autos
  • Windschutzscheibe von PKW beschädigt
  • Polizei warnt: "Kein Lausbubenstreich"

Die Polizei im Kreis Recklinghausen sucht Zeugen, die am Mittwoch (27.11.2019) zwei junge Steinewerfer beobachtet haben. Die etwa 12 bis 13 Jahre alten Jungen standen gegen 18 Uhr in Castrop-Rauxel auf einer Autobahnbrücke, die über die A42 führt und warfen Steine auf die Autobahn. Ein Stein traf einen vorbeifahrenden PKW. Dabei wurde die Windschutzscheibe des Autos beschädigt. Der Fahrer wurde nicht verletzt. Der Schaden wird mit mehreren hundert Euro angegeben.

Polizei warnt: "Kein Lausbubenstreich"

Die Polizei im Kreis Recklinghausen warnt vor den Folgen solcher Handlungen. Der Autofahrer hätte auch das Lenkrad verreißen und einen schweren Unfall haben können, sagte ein Sprecher.
Die Ermittler erhoffen sich nun Hinweise auf die Kinder aus der Bevölkerung.

Stand: 28.11.2019, 12:36