Keine Bergbau-Ampelmännchen für Dortmund-Eving

Ein Bergmann als Ampelmännchen

Keine Bergbau-Ampelmännchen für Dortmund-Eving

  • Stadt befürchtet, für Schäden zu haften
  • Evings Bezirksbürgermeister versteht Haltung der Stadt nicht
  • Bergbaugewerkschaft würde Projekt finanziell unterstützen

In vielen Städten gibt es sie schon - Bergbau-Ampelmännchen. In Dortmund wird man sie aber wohl nicht auf den Ampeln sehen. Die Stadtverwaltung befürchtet, sie könnte für Schäden haften, falls Autofahrer oder Fußgänger die Ampelzeichen falsch verstehen.

Evings Bürgermeister will für Bergbau-Ampeln kämpfen

Die Bezirksregierung des Stadtteils Eving wollte die Ampeln an der früheren Zeche Minister Stein mit Bergmännern ausstatten - wie in Bergkamen. Daraus wird jetzt aber wohl nichts.

Evings Bürgermeister Oliver Stens - selbst ehemaliger Bergmann - hat für die ablehnende Haltung der Stadt kein Verständnis. Er will weiter für die Bergmänner an den Ampeln kämpfen.

Die Bergbaugewerkschaft IGBCE würde das Projekt finanziell unterstützen.

Stand: 21.06.2019, 13:36