Kein Klimanotstand in Essen

Industriegebäude mit Rauchwolke

Kein Klimanotstand in Essen

  • Grüne und Linke fordern Klimanotstand
  • Stadtrat entscheidet dagegen
  • Klima-Aktivisten demonstrieren weiter

Am Mittwochabend (10.07.2019) hat der Essener Rat beschlossen, keinen Klimanotstand für die Stadt auszurufen. Grüne und Linke hatten den Antrag in die Ratssitzung eingebracht. Viele andere Städte an Rhein und Ruhr hingegen haben bereits den Klimanotstand ausgerufen.

Der Essener Rat möchte weiterhin den Klimaschutz vor Ort verbessern. Damit soll die Verwaltung bereits beauftragt worden sein. Da bereits viele Maßnahmen umgesetzt worden sind, möchte die Mehrheit der Politiker nicht von einem Notstand sprechen.

Aktivisten halten sich die Ohren zu

Auch Aktivisten der Fridays-for-Future Bewegung waren bei der Ratssitzung anwesend. Ein Teil von ihnen hatte sich die demonstrativ die Ohren zugehalten, weil sie sich Taten anstelle von Worten wünschen.

Stand: 11.07.2019, 08:41