Kein Geld bei Volksbanken im Ruhrgebiet

Kein Geld bei Volksbanken im Ruhrgebiet

Von Marc Sense

  • Keine Automaten, kein Online-Banking, keine EC-Zahlung
  • Volksbanken im Ruhrgebiet stellen EDV um
  • Banken raten, sich mit genug Bargeld einzudecken

Die Automaten der Volksbanken im Ruhrgebiet werden an diesem Wochenende abgeschaltet. Die Banken stellen ihr EDV-System um. Ab Freitagmittag (02.11.2018) um 12 Uhr können die Kunden kein Geld vom Automaten abheben. Auch EC-Zahlung und Online-Banking funktionieren bis Montag nicht.

Sechs Volksbanken betroffen

Betroffen sind Kunden der Volksbanken Bönen, Kamen-Werne, Bochum-Witten, Selm-Bork, Dortmund-Nordwest und Spar- und Darlehnskasse Bockum-Hövel. Automaten in Dortmund, Schwerte, Unna, Hamm und Teile von Castrop-Rauxel, aber auch in Bochum, Herne und Witten werden abgeschaltet.

In Geschäften können Volksbank-Kunden ebenfalls nicht mit der EC-Karte bezahlen. Das Online-Banking wird auch erst Montag wieder funktionieren. Nicht betroffen sind Kreditkarten.

Volksbanken stellen EDV um

Früher kümmerten sich zwei Rechenzentren um die Abwicklung der Zahlungsverkehre bei den Volks- und Raiffeisenbanken in Deutschland. Vor drei Jahren wurden die Rechenzentren fusioniert. An diesem Wochenende schließt unter anderem die Dortmunder Volksbank ihre Computer an das neue Rechenzentrum an.

Kosten werden erstattet

Die Volksbanken empfehlen, sich vor dem Wochenende mit ausreichend Bargeld zu versorgen. Außerdem ist es möglich, Geld an Automaten anderer Banken abzuheben. Die Kosten dafür erstattet die Volksbank gegen Vorlage des Kontoauszugs.

Stand: 02.11.2018, 06:49

Weitere Themen