Twitterstreit von Polizei Dortmund und "Kartoffelotto" beigelegt

Das Bild zeigt Kartoffeln.

Twitterstreit von Polizei Dortmund und "Kartoffelotto" beigelegt

  • Kommentar auf Twitter führte zu Streit mit Polizei Dortmund
  • Satiriker Jan Böhmermann mischte sich ein
  • Beteiligte haben Streit mit Kartoffelspende beigelegt
  • Tafel Dortmund bekommt 100 Kilogramm Kartoffeln

300 Kilogramm Kartoffeln - damit soll ein hitziger Streit auf Twitter beigelegt werden. Die Streithähne: Die Polizei Dortmund, der Twitter-User "Kartoffelotto" und der Satiriker und Fernsehmoderator Jan Böhmermann. Auslöser war ein Tweet von "Kartoffelotto" Ende September. Darin bezeichnete er die Dortmunder Polizei als "absolut lachhaften Haufen".

Der Fußball-Fan hatte sich über das hohe Polizeiaufgebot beim BVB-Spiel geärgert. Kurz vorher war die Polizei dafür kritisiert worden, dass sie bei einer Neonazi-Demo nur mit wenigen Kräften vor Ort war. "Heute sind dann wieder Kapazitäten frei?", twitterte "Kartoffelotto" provozierend.

Vorladung wegen Beleidigungsverdachts

Die Dortmunder Polizei reagierte mit einer Vorladung. Sie fühlte sich beleidigt. "Als lachhafter Haufen möchten auch wir nicht bezeichnet werden", sagte eine Polizeisprecherin.

"Kartoffelotto" ließ daraufhin Dampf ab auf Twitter und die Solidarität war groß. Selbst Jan Böhmermann schlug sich auf die Seite des Twitter-Users.

Kartoffel für die Tafel um Streit zu beenden

Am Mittwochabend (17.10.2018) kam dann die Wende. Die Polizei Dortmund bot "Kartoffelotto" an, auf die Strafanzeige zu verzichten. "Kartoffelotto" nahm an und setzte noch einen drauf.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Kartoffeln auch von Polizei Dortmund und Jan Böhmermann

Alle drei Beteiligten - Twitter-User, Polizei und Jahn Böhmermann - sollten je 100 Kilogramm Kartoffeln für einen guten Zweck stiften. Die Polizei Dortmund und auch Jan Böhmermann willigten ein. Und die Polizei hat am Donnerstag (18.10.2018) auch gleich geliefert. Die Tafel in Dortmund freut sich bestimmt!

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Die Kartoffelspende von Jan Böhmermann geht an die Tafel Gelsenkirchen. Montag (22.10.2018) soll die Lieferung da sein. Und "Kartoffelotto" hat am Freitag (19.10.2018) an die Tafel Meschede gespendet.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 19.10.2018, 14:45