Essener Kapelle wird zum Pop-Up-Store

Kapelle in Essen-Rüttenscheid, die zu Pop-Up-Store wird, von außen mit Plakaten davor

Essener Kapelle wird zum Pop-Up-Store

  • Kapelle wird zum Ort der Begegnung
  • Ziel: Ruhe im Weihnachtsstress
  • Yoga, Escape-Room und noch mehr Programm

Eine Essener Kapelle an der Einkaufsstraße "Rü" mitten im Stadtteil Rüttenscheid ist seit Montag (25.11.2019) eine Art "Pop-Up-Store", also ein nur kurzzeitig auftauchender Veranstaltungsort. Passanten sollen sich dort in den nächsten zwei Wochen begegnen und eine kurze Auszeit vom Adventstrubel nehmen können.

Treffen an großem Tisch

Ein Ort, der Kraft geben, zum Nachdenken anregen und neue Perspektiven eröffnen soll - so möchte die Essener Pfarrei St. Lambertus die Kapelle in den nächsten zwei Wochen den Menschen im Weihnachtsstress präsentieren. Die Initiatoren wollen vor allem Menschen erreichen, die sonst nicht in die Kirche gehen.

An einem großen Tisch, der in der Mitte der Kapelle steht, sollen die Menschen zusammenkommen, um sich zu unterhalten oder um einfach nur zur Ruhe kommen. Mittags - um halb eins - soll er Treffpunkt für ein gemeinsames Mittagessen sein, zu dem sich jeder etwas mitbringt.

Yoga, Zero-Waste-Workshop und Escape-Room

Neben der Möglichkeit zur Begegnung wird es auch Programm in der Essener Kapelle geben: Abends finden verschiedene kostenlose Veranstaltungen statt. Es gibt einen Yoga-Abend, ein Theaterstück oder auch einen Zero-Waste-Workshop. Ebenfalls wird die Kapelle an mehreren Terminen zu einem Escape-Room. Ganz klassisch wird zudem Mittwochsabends die Heilige Messe dort gefeiert.

Die Siechenhauskapelle ist das älteste Gotteshaus in Essen-Rüttenscheid. Vor mehr als 500 Jahren wurde sie gebaut und gehörte zum Siechenhaus, in dem damals Menschen mit ansteckenden Krankheiten untergebracht waren. Seit dem 19. Jahrhundert ist die Kapelle Gotteshaus und liegt mitten auf der belebten Rüttenscheider Straße.

Stand: 26.11.2019, 15:57

Weitere Themen