Grundschüler fährt mit Auto in Bochumer Tankstelle

Ein Wagen ist durch die Scheibe eine Tankstelle gebrochen und steht im Verkaufsraum.

Grundschüler fährt mit Auto in Bochumer Tankstelle

Als der Vater kurz zum Bezahlen in den Tankstellenshop in Bochum geht, setzt sich sein achtjähriger Sohn ans Steuer des Autos. Er kracht mit dem Wagen in die Glasfassade. Verletzt wurde niemand.

Der Achtjährige ist mit einem gewaltigen Schrecken davongekommen. Er hatte sich laut Polizei an der Tankstelle ans Steuer des Wagens gesetzt, den Schlüssel gedreht und das Auto gestartet.

Wagen kommt im Verkaufsraum zum Stehen

Der Wagen fuhr los und touchierte erst die Zapfsäule. Dann krachte das Auto durch die Glasfassade der Tankstelle und kam mitten im Verkaufsraum zum Stehen. Auch der Vater, der gerade zum Bezahlen in der Tankstelle war, wurde nicht verletzt.

Die Kassiererin erlitt einen Schock und musste ambulant behandelt werden. Der Sachschaden an der Bochumer Tankstelle liegt wohl bei mehreren tausend Euro.

Stand: 11.10.2021, 18:16

Weitere Themen