Jugendtreff in Dortmund ohne Toiletten geplant

Bezirksvertreter Hans-Otto Wolf zeigt auf den Jugendtreff, der gerade unter der B236-Brücke entsteht.

Jugendtreff in Dortmund ohne Toiletten geplant

  • Jugendtreff für 600.000 Euro
  • W-Lan und Strom vorgesehen
  • Toiletten sind nicht geplant

Am Phoenixsee in Dortmund entsteht unter der B236-Brücke ein neuer Jugendtreff. Stadt und Land NRW investieren 600.000 Euro. Parkour, eine Mountainbike-Strecke, Kicker, Tischtennis, Musik und eine Liegewiese sind geplant - Toiletten allerdings nicht.

Bezirksvertretung versteht Planung der Stadt nicht

Der zukünftige Jugendtreff liegt etwas abseits. Die Jugendlichen sollen auch mal laut sein dürfen, ohne Anwohner zu stören. Die nächste Möglichkeit sich zu erleichtern, ist aber 1,5 Kilometer entfernt. Sie befindet sich am anderen Ende des Sees.

Das sorgt bei Bezirksvertreter Hans-Otto Wolf für Kopfschütteln. Er freut sich auf den neuen Jugendtreff "You Point", der im April 2019 eröffnet werden soll. Er glaubt aber auch zu wissen, wo die Jugendlichen dann ihre Notdurft verrichten: "Sie werden vermutlich den kürzesten Weg in die Büsche finden."

Stadt will später schauen, was fehlt

Bei der Stadt Dortmund sind diese Bedenken angekommen. Zwar seien tatsächlich erst einmal keine Toiletten geplant, aber man arbeite an der Infrastruktur. So soll es Strom und W-Lan geben. Später soll dann laut der Stadt aber geschaut werden, was noch fehlt. Schließlich sei das noch nicht das Ende der Entwicklung der 3.000 Quadratmeter großen Fläche.

Jugendtreff ohne Toiletten 02:42 Min. Verfügbar bis 31.01.2020

Stand: 31.01.2019, 14:45