Maskierte schießen Radfahrer in Hamm ins Gesicht

Maskierte schießen Radfahrer in Hamm ins Gesicht

  • Täter schießen in Hamm mit Schreckschusswaffe
  • Opfer schwer verletzt
  • Die Beute: eine Wolldecke

Zwei Maskierte haben am Dienstagabend (02.04.2019) in Hamm-Heessen einen 18-jährigen Radfahrer ausgeraubt und angeschossen. Er war mit seinem Fahrrad unterwegs, als ihn plötzlich zwei Täter mit Sturmmasken stoppten.

Opfer schwer verletzt

Sie bedrohten den Jugendlichen mit einer Schusswaffe und verlangten seinen Rucksack. Den gab der 18-Jährige ihnen auch sofort. Trotzdem schossen sie ihm mit einer Schreckschusspistole direkt ins Gesicht. Das Opfer wurde dabei schwer verletzt. Im Rucksack war nur eine Wolldecke.

Die Polizei sucht jetzt nach den beiden Tätern, die ziemlich klein sein sollen. Einer soll etwa 1.65 cm groß und dünn sein, der andere rund 1.75 cm groß und mollig.

Stand: 03.04.2019, 06:50

Weitere Themen