Schauspielhaus Dortmund feiert 50. Geburtstag

Schauspielhaus Dortmund feiert 50. Geburtstag

Von Silke Hempel

  • Geburtstags-Gala am Sonntag gefeiert
  • Sprechtheater ist 1968 aus Schulaula ausgezogen
  • Ehemalige Schauspieler erinnern sich an aufregende Jahre

Das Schauspielhaus Dortmund wird 50 Jahre alt und lud am Sonntagabend (23.09.2018) zu einer Geburtstags-Gala ein. Mit dabei waren viele Mitwirkende, die in all den Jahren auf oder hinter der Bühne gearbeitet haben, und natürlich das Ensemble des Schauspiels.

Gala voller Erinnerungen

Das Schauspielhaus nutzte den Geburtstag auch, um mehr über seine eigene Geschichte zu erfahren. 1968 ist das Sprechtheater an den Hiltropwall gezogen, trotzdem geben die eigenen Archive wenig her. Natürlich sind die Spielpläne zu finden, aber nicht die kleinen Geschichten und Fotos am Rande. Deswegen konnten Zuschauer ihre Erinnerungen ausgraben und dem Schauspiel zur Verfügung stellen.

Clausnitzer erinnert sich an "Skandälchen"

Porträt Claus Dieter Clausnitzer

Claus Dieter Clausnitzer, bekannt auch aus dem Münster-Tatort

Auch das ehemalige Ensemblemitglied Claus Dieter Clausnitzer blickt auf aufregende Jahre zurück. Clausnitzer ist mit 35 Jahren mit am längsten im Ensemble gewesen. Anfang der 70er Jahre sei "schon ein Nackter auf der Bühne in Westfalen ein Skandal gewesen", erinnert er sich.

Gründung der "Schauspielfreunde"

In den 80er Jahren konnte die Schließung der Schauspielsparte am Dortmunder Stadttheater knapp verhindert werden. Das war Anlass für die Gründung des Vereins "Dortmunder für ihr Schauspiel", die immer noch mit Spenden und Aktionen „ihr“ Schauspiel fördern.

Porträt Inge Nieswand

Schauspielfreundin Inge Nieswand

Mit dabei Inge Nieswand, sie kennt das Schauspiel beinahe ihr ganzes Leben. "Es gibt in allen kritischen Zeiten immer großen Bedarf für die Kultur, weil Theater einem manches klarmacht, was da schief läuft."

Stand: 23.09.2018, 19:00