Zwei Mädchen experimentieren im Chemieunterricht mit Reagenzgläsern

Wie funktioniert MINT-Unterricht? Fachtagung in Bottrop

Stand: 26.08.2022, 13:06 Uhr

Viele, die an Mathe, Informatik und Naturwissenschaften denken, schlafen vermutlich schon beim ersten Gedanken ein. Damit sich das ändert, treffen sich am Freitag 160 Lehrer aus ganz NRW in Bottrop.

Von Andreas Schneider

Nur Wenige haben die MINT-Fächer, also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik aus der Schulzeit in guter Erinnerung. Damit sich das ändert, findet am Freitag eine Fachtagung dazu am Josef-Albers-Gymnasium in Bottrop statt. Zusammen wollen die 160 Lehrerinnen und Lehrer aus ganz NRW Wege finden, mehr Kinder und Jugendliche für MINT zu begeistern.

Auch Mädchen besser fördern

Dabei geht es auch darum, wie man Mädchen besser fördern kann - denn sie halten sich in den naturwissenschaftlichen Fächern oft noch zurück. Das ist zumindest die Erfahrung von Florian Wältring, er ist Lehrer am Josef-Albers-Gymnasium: "Grundsätzlich gibt es eine Haltung: die MINT-Fächer liegen mir nicht so, das beobachten wir bei Mädchen." Dabei seien gerade die später im Beruf sehr erfolgreich.

Frauen immer noch unterrepräsentiert

Unter den sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten im MINT-Bereich in NRW sind Frauen nur zu 14,5 Prozent vertreten. Bei den Auszubildenden liegt der Frauenanteil mit 9,4 Prozent sogar noch niedriger. Das zeigen Zahlen vom Statischen Landesamt Nordrhein-Westfalen.

MINT-Akademie

00:58 Min. Verfügbar bis 04.07.2023

Aber immerhin beim akademischen Nachwuchs gibt es gute Neuigkeiten. Der Frauen-Anteil dort liegt bei immerhin 31,5 Prozent. Das bedeutet fast ein Drittel der MINT-Studierenden sind Frauen.

Über dieses Thema haben wir am 26. August 2022 in der WDR2 Lokalzeit Rhein/Ruhr berichtet, um 12:30 Uhr.