Fahndung in allen Interpol-Staaten: Mörder seit 24 Jahren auf der Flucht

Fahndungsaufruf des BKA

Fahndung in allen Interpol-Staaten: Mörder seit 24 Jahren auf der Flucht

Das Landeskriminalamt sucht nun weltweit nach Norman Volker Franz, der seit mehr als 24 Jahren auf der Flucht ist. Erstmals sind dabei alle Interpol-Mitgliedsstaaten eingebunden. Er war 1997 aus der JVA in Hagen geflohen. Ihm wird fünffacher Mord vorgeworfen.

Ursprünglich war der Mann in Dortmund verurteilt worden. Norman Franz hatte damals wegen Doppelmordes in Dortmund eine lebenslange Freiheitsstrafe zu verbüßen. Nach mehr als eineinhalb Jahre Haft gelang ihm 1997 die Flucht aus der Justizvollzugsanstalt in Hagen.

Auf der Flucht drei Menschen erschossen

Auf seiner Flucht soll er mehrere Raubüberfälle begangen haben und dabei drei weitere Menschen erschossen haben. 1998 wurde Franz unter einem neuem Namen in Portugal erneut verhaftet. Ein Jahr später konnte er erneut fliehen. Seitdem wird international nach ihm gesucht.

Gewalttätig und bewaffnet

Norman Volker Franz gilt als gewalttätig und bewaffnet. Er zählt zu den meistgesuchten und gefährlichsten Verbrechern Deutschlands. Es ist eine Belohnung von bis zu 25.000 Euro ausgesetzt. Die Polizei setzt nun auf Internetfahndung und sucht mit Hilfe von Interpol und Europol in 194 Ländern nach dem Mann.

Stand: 23.02.2021, 17:21